cart icon0

Über uns

Über 40 Bücherjahre
Wie wird man Verleger? Zum Beispiel so: Als Student der Geschichte und Kunst suche man sich für die Semesterferien einen Aushilfsjob, finde ihn zufällig in einer Buchbinderei, setze sich dort fest, lerne dabei die Welt der Bücher pragmatisch kennen und bleibe dabei. Es verbinde sich sodann das abgebrochene Studium mit dem neuen Berufsfeld, indem man selbst einen Bildband verfasst, bebildert, drucken lässt, in der freien Zeit selbst bindet und schließlich „im Selbstverlag“ publiziert.

Dies ist, kurzgefasst, die Entstehungsgeschichte unseres Verlags. Im Jahr 1976 ist die erste Auflage von „Bilder aus Alt-Lörrach“ erschienen – eine kleine Sensation für die damals recht beschauliche Stadt Lörrach. Begeisterte Aufnahme bei Presse und Bürgerschaft, ein „Kodak-Fotobuch-Preis“ und eine Platzierung bei den schönsten Büchern des Jahres auf der Frankfurter Buchmesse waren unverhoffte Belohnung für Arbeit und Wagnis. Zugleich war der Anfangserfolg aber auch Ansporn zur Gründung des eigenen Verlags im Jahr 1978.

Bücher für die Heimatstadt und die Dreiländer-Region sind bis heute Programm unseres Lörracher Kleinverlags. Hier publizieren wir seit nunmehr über 40 Jahren sorgfältig bearbeitete, einfühlsam und professionell gestaltete Werke von Autoren aus der Region und ebnen ihnen den Weg in den Markt: Ein Beitrag zur kulturellen Identität von Stadt und Region, auf den wir stolz sind.

Gerlinde und Waldemar Lutz

Gerlinde und Waldemar Lutz
(Foto: Juri Junkow)

Alte Groma Koffer-Schreibmaschine

Die ersten Bücher wurden noch in der Privatwohnung auf dieser alten Koffer-Schreibmaschine geschrieben.

Stationen

1978

Gründung des Verlags. Akquisition von Autoren aus der Region.

Herausgabe einer zweiten Auflage von „Bilder aus Alt-Lörrach“.

Herausgabe „Markt in Lörrach – Bilder und Geschichten einer Marktstätte“.

1979

Bezug des neu erstellten Verlagshauses in der Basler Straße 130 in Lörrach.

Verlagshaus Lutz

Verlagshaus in der Basler Strasse 130

Elektrische Schreibmaschine

Eine elektrische Schreibmaschine löst die alte „Groma“ ab.

KENNZEICHEN LÖ

KENNZEICHEN LÖ war der erste Band einer neuartigen Schul- und Familienbuch- Reihe in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz.

1980

Teilnahme an der „Buch 80“ in Freiburg. „KENNZEICHEN LÖ“, eine moderne Heimatkunde, sowie das Lieder-Bilderbuch „In Mueters Stübeli“ erhalten einen „Regio-Buchpreis“. „KENNZEICHEN LÖ“ wird zum Vorbild für die landkreisbezogene Schul- und Familienbuchreihe „KENNZEICHEN“. Die Reihe erscheint in über 20 Landkreisen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, teilweise herausgegeben in Kooperation mit dem KLETT-Schulbuchverlag.

1982

Waldemar Lutz wird Mitglied im Vorstand der Aktionsgemeinschaft „Pro Lörrach“, später Vereinsvorstand bis zum Jahr 2000; in dieser Funktion aktive Begleitung der Entwicklung Lörrachs zur Einkaufsstadt. Im Verband der Verlage und Buchhandlungen Baden-Württemberg wird Lutz Vorstandsmitglied und Sprecher der kleineren Verlage.

Mac Computer

1986 hält mit einem der ersten „Macintosh Plus“ und einem „ Apple LaserWriter“ die elektronische Text- und Bildverarbeitung Einzug in den Verlag. Die separate Speicherplatte bewältigt 20 MB.

LUTZ - Die Buchhandlung

„LUTZ – Die Buchhandlung“. Lörrachs „Haus der Bücher“ in der Tumringer Strasse 179 mit seinen 3 Verkaufsetagen war lange Zeit ein Treffpunkt für die Bücherfreunde in der Region.

1989

Gründung von „LUTZ – Die Buchhandlung“, Inh. Gerlinde Lutz. Die Buchhandlung etabliert sich sehr rasch und wird nach zwei Umzügen im Jahr 1995 zur größten Buchhandlung im deutschen Teil des Dreiländerecks.

1995

Der Verlag Lutz übernimmt, zusammen mit der Stadt Lörrach, federführend die Herausgabe des Lörracher Jahrbuchs. Die Reihe wird mit 23 Ausgaben bis zum Jahr 2017 fortgesetzt.

Das Lörracher Jahrbuch

Das Lörracher Jahrbuch.

Unser Verlagsbüro.

Unser Verlagsbüro

2016

Schließung von LUTZ – Die Buchhandlung; Fortsetzung der verlegerischen Tätigkeit.

Verlag Waldemar Lutz

 

Copyright © 2018 www.verlag-lutz.de